Skoliose Netzwerk Österreich

Der Einsatz der MediMouse im OptimaMed Revital Resort Aspach

Der Einsatz der MediMouse im OptimaMed Revital Resort Aspach

Das OptimaMed Revital Resort Aspach, welches sich auf Wirbelsäulen- und Skoliosepatienten:innen spezialisiert hat, blickt auf 30 Jahre Erfahrung im Bereich des Bewegungs- und Stützapparat zurück. Durch das angrenzende Rehabilitationszentrum verfügt das 18 Zimmer Resort über ein großes und bestens ausgebildetes Therapieteam, welches dem Haus ermöglicht seinen Patienten:innen viele unterschiedliche Therapieformen anbieten zu können.

„Bei unseren Wirbelsäulen und Skoliosepatienten:innen  kommt gerne vor dem Therapiestart die MediMouse zum Einsatz, um gezielte Therapien, einen optimierten Behandlungserfolg und reduzierte Risiken für unseren Patienten:innen garantieren zu können.“, so Stefan Schäfer, Therapieleiter OptimaMed Aspach

Die MediMouse ein leicht anzuwendendes Tool mit großer Wirkung.

„Mit der MediMouse haben wir ein Tool in der Hand welches es uns ermöglicht vor Ort ein deutliches Bild der Beweglichkeit der Wirbelsäule unserer Patienten:innen zu erlangen. Völlig unbedenklich, strahlenfrei und rasch liefert die MediMouse Daten zur Wirbelsäule unserer Patienten:innen.“, erklärt Stefan Schäfer.

Was ist die MediMouse und wie funktioniert sie?

Die MediMouse ist ein computergestütztes System zur Wirbelsäulenanalyse. Sie liefert präzise Daten und eine perfekte, objektive Dokumentation von Position und Haltung, Beweglichkeit und muskulärer Stabilisationsfähigkeit der Wirbelsäule. Mit der MediMouse misst man die Rückenlänge von C7 bis S3 mit Hilfe des Messrades und die Position (Neigung zum Lot) der Messschwinge in drei Dimensionen im Raum (x,y,z). Jedem gemessenen Winkel zum Lot wird dann eine Position an der Messstrecke zugeordnet und so die äußere Kontur der Wirbelsäule gezeichnet. Diese Daten werden im Algorithmus der Software verarbeitet und so in eine grafische und numerische Darstellung gebracht.

Die Messungen mit der MediMouse bestehen immer aus zwei oder drei unterschiedlichen Messpositionen. So werden zum Beispiel die Gewohnheitshaltung im Stehen, die maximale Flexion (Vorbeuge) und die maximale Extension (Rückbeuge) gemessen, dargestellt und die Differenzen der Einzelmessung als Beweglichkeit in der sagittalen Ebene errechnet und dargestellt.

Durch die detaillierte und sehr anschauliche Auswertung der Messergebnisse mit vielen und leicht verständlichen Grafiken, bietet sich eine völlig neue Ebene der Kommunikation mit dem Patienten:innen.

„Durch diesen einfachen aber aktuellen Rückenscan lassen sich die Therapien und Behandlungen individueller auf die Patient:in einstellen und man erreicht damit einen besseren Behandlungserfolg. Zusätzlich hat jede:r Patient:in ein leicht verständliches Anschauungsmaterial seiner eigenen Wirbelsäule“, so Stefan Schäfer.

Durch den Einsatz der MediMouse kann man in Aspach noch individueller auf jeden einzelnen Patienten:in eingehen und den Gesundheitszustand gezielt optimieren.

Bei Fragen rund um die MediMouse oder unser Angebot für Wirbelsäule- und Skolisoepatienten, sowie Kosten und Abrechnungsmöglichkeiten können Sie unser Haus in Aspach gerne jederzeit kontaktieren.

Tipp: Medizinisch und Therapeutische Sprechstunde

Primar Stefan Nohlen, Ärztlicher Direktor des Hauses (Bild re.) und Therapieleiter Stefan Schäfer stehen auch gerne für individuelle Gespräche zur Verfügung.

Kontaktieren Sie unser Rezeptionsteam und vereinbaren Sie einen kostenlosen Gesprächstermin mit unseren Experten. Wir garantieren eine rasche Kontaktaufnahme.

OptimaMed Revital Resort Aspach
Revitalplatz 1
5252 Aspach
T +43 (0)7755 210 01
E office@revital-aspach.at

Quelle: Homepage  https://domitner.com/therapie-training/diagnostik/medimouse-m360/

Nach was suchst du?

Kategorien

Neueste Beiträge: