Skoliose Netzwerk Österreich

Rückenschmerzen bei Schwangerschaften

Rückenschmerzen bei Schwangerschaften

 

Im Zuge einer Schwangerschaft passieren vielen Veränderungen im Körper. So kommt es zu starken Veränderungen im Hormonhaushalt. Zum Beispiel wird das Hormon Relaxin verstärkt ausgeschüttet, welches u. a. einen lockernden Effekt auf Sehnen und Bänder hat (Mac Lennan, 1991). Dadurch kann sich das weibliche Becken bei der Geburt besser verformen. Zusätzlich kommt es im Durchschnitt bei einer Schwangerschaft zu einer Gewichtszunahme von ca. 15 kg (Yang et al., 2017). Die größte Zunahme an Gewicht passiert im Bereich des Bauchs und damit steigt die Beanspruchung im Bereich der Lendenwirbelsäule am meisten.

Mit geschwächten passiven Strukturen und einer ungewohnt hohen Belastung treten als Folge häufig Rückenschmerzen bei Schwangeren auf (ca. 50 %, Ritchie, 2003). Zusätzlich verstärken können die Rückenschmerzen eine schlechte Körperhaltung im Stehen bzw. langes verharren in jedweder Position.

Was können Sie dagegen tun?

Wenn Sie anfällig für Rückenschmerzen sind, empfiehlt es sich bereits vor dem Auftreten der Schmerzen bzw. vor einer geplanten Schwangerschaft Becken und Rumpf stabilisierende Übungen zu machen.

 

Vorbeugend:
– Becken und Rumpfstabilisation
– Haltungsschulung
– Unterwassergymnastik
– Schwangerschaftsgymnastik/Yoga für Schwangere

 

Akut:
– sanfte Massagen
– Wärme in Form von Packungen bzw. Bädern
– Unterwassergymnastik
– Stufenlagerung (Rückenlage und Beine sind abgewinkelt erhöht gelagert)
– Schlafen auf der Seite mit einem Kissen zw. den Beinen

 

Aufgepasst!

Achten Sie darauf, dass am Ende der Schwangerschaft Vollbäder und Massagen am Kreuzbein Wehen auslösen.

Bei starken Schmerzen vor allem am Beginn der Schwangerschaft sollten Sie Ihren/Ihre Frauenarzt/Frauenärztin aufsuchen. Nehmen Sie auch nicht ohne Rücksprache mit Ihrem/Ihrer behandelten Arzt/Ärztin Schmerzmittel oder sonstige Medikamente ein.

 

 

Sie können auch gerne für eine Beratung einen Online-Termin bei uns vereinbaren.

Quelle: Text & Bild  von rückenschmerz-team

Nach was suchst du?

Kategorien

Neueste Beiträge: